timex logo
timex logo
 

bg 99

Slider
grafik bg

Warum Rostschutzbehandlung?

Durch Fahren bei Regen, sowie auf Grund von Luftfeuchtigkeit dringt häufig Nässe in Unterboden und Hohlräume der Fahrzeuge ein. Wenn hier kein wirksamer „Rostschutz“ vorhanden ist, sind die Folgen oftmals gravierend. Durch den hierbei entstehenden Rostbefall hat schon so mancher Fahrzeugbesitzer sein „gutes Stück“ verloren.

Die meisten Leute sind der Meinung, dass heutzutage bei modernen Fahrzeugen Rost kein Thema mehr ist. Doch häufig steht schon bei der zweiten Hauptuntersuchung das unschöne Wort „Korrosion“ auf dem HU – Protokoll. In der Regel handelt es sich dann oft nur um kosmetischen Rost, der noch nicht dazu führt, dass die HU Plakette verwehrt wird. Doch der Oxidationsprozess setzt sich fort und breitet sich weiter aus. Und wenn irgendwann tragende Teile betroffen sind, wird es sicherheitsrelevant.

Das Problem liegt daran, dass bei vielen Neuwagen (auch Wohnmobile, Geländewagen und Transporter) aus Kostengründen Rostschutzmaterialien gar nicht oder nur sehr dürftig aufgetragen werden.

Ein weiterer Aspekt ist die Tatsache, dass moderne Fahrzeuge am Unterboden großflächig mit Kunststoffabdeckungen verkleidet sind. Gerade hier greift der Rost nahezu unsichtbar an. Unter Schwellerverkleidungen und Radhausschalen sammelt sich oftmals feuchter Schmutz und Wasser. Hier „im Verborgenen“ kann der Rost ungestört fortschreiten.

Besonders gefährlich sind die Bedingungen im Winter. Jedes Jahr werden mehrere Millionen Tonnen Streusalz auf deutschen Straßen für Ihre Sicherheit verstreut. Unter Salzeinwirkung rosten nasse Metalle erheblich schneller als sonst – gerade bei wenig oder schlechter Konservierung. In Ritzen, Fugen und Hohlräumen, sowie in Achsteilen wütet die „braune Pest“!

Korrosion entsteht allerding nicht nur im Winter. Durch die täglichen Temperaturschwankungen entstehen Kondenswasser und das noch gefährlichere Spritzwasser, das auch nicht halt macht bei Fahrzeugen, die „nur“ in der Garage stehen. Eine professionelle Rostschutzbehandlung von Auto-Service Kühnl setzt genau dort an. Wir versiegeln Unterboden und Hohlräume so, dass kein Spritzwasser, Straßenschmutz und Salz an das Blech gelangen und in Kombination mit Sauerstoff ihr Unheil anrichten können.

Nicht zu vergessen, ist das Thema „Nachhaltigkeit“!
Wir arbeiten Großteils mit Produkten, die lösungsmittelfrei sind. Außerdem können wir mit unserer professionellen Rostschutzbehandlung die Lebensdauer für Ihr Fahrzeug um viele Jahre verlängern.

VORGEHENSWEISE

Wenn wir mit Ihnen über eine Rostschutzbehandlung sprechen, müssen wir wissen, welches Fahrzeug sie fahren und wie alt es ist. Wie lange wollen Sie das Fahrzeug behalten und was haben Sie damit vor?

arrow down

Bestandsaufnahme – Beratung

Beim ersten Termin werden wir mit Ihnen gemeinsam auf einer unserer Hebebühnen Ihr Fahrzeug unter die Lupe nehmen. Während dieser Begutachtung, werden wir Ihnen alle Rost- und gefährdeten Stellen aufzeigen. In einem Beratungsgespräch können wir Ihnen verschiedene Rostschutzbehandlungen (abgestimmt auf Ihre Wünsche und Budget) anbieten. Für diesen ersten Termin nehmen wir uns viel Zeit für Sie! Für eine professionelle Rostschutzbehandlung müssen Sie je nach Fahrzeug, Alter und Zustand zwischen 2 und 5 Arbeitstage einplanen. Bei hartnäckigen Fällen mit starkem Rostbefall kann die Behandlung auch länger dauern.

previous arrow
next arrow

17127878731553169568 512

Slider

arrow down

Demontagearbeiten

Für eine fachmännische Rostschutzbehandlung müssen diverse Abdeckungen und Verkleidungen am Unterboden, sowie nach Bedarf im Fahrzeuginnenraum demontiert werden. In den meisten Fällen wird die Auspuffanlage abgebaut. In speziellen Fällen kann es sein, dass auch Achsen, der Tank und/oder evtl. Aggregate ausgebaut werden müssen.

previous arrow
next arrow

17127878731553169568 512

Slider

arrow down

Reinigungsarbeiten:

Der freigelegte Unterboden wird je nach Bedarf mit einem leistungsstarken Hochdruckreiniger gesäubert. Je nach Zustand und Kundenwunsch kann der Unterboden auch mit Trockeneis gereinigt werden.
Verschmutzte Hohlräume werden gespült.

previous arrow
next arrow

17127878731553169568 512

Slider

arrow down

Rost entfernen (Nur bei Rostbefall!)

Je nach Auftrag und Zustand des Unterbodens wird der Rost „so gut wie möglich“ abgeschliffen und -/oder sandgestrahlt.  Bei Durchrostungen werden Bleche angefertigt und eingeschweißt.

previous arrow
next arrow

17127878731553169568 512

Slider
 arrow down

Fahrzeug mit Folie abdecken

Vor den eigentlichen Konservierungsarbeiten wird das gesamte Fahrzeug sorgfältig abgeklebt und mit Schutzfolie abgedeckt. Diese sehr zeitaufwändigen Abklebearbeiten sind für uns deshalb so wichtig, weil wir verhindern wollen, dass Unterbodenschutzmaterial auf dem Fahrzeuglack oder auf diversen Anbauteilen wie z.B. Schläuchen oder Kabeln landet.

previous arrow
next arrow

17127878731553169568 512

Slider

arrow down

Rostschutzmaterialien auftragen

Gefährdete Stellen, an welchen starker Rostbefall entfernt wurde, werden mit TimeMax Paint Repair (Rostschutzfarbe) behandelt.

previous arrow
next arrow

17127878731553169568 512

Slider

Je nach Kundenwunsch und Auftrag, können verschiedene Materialien am Unterboden als Rostschutz aufgetragen werden. ! Wir empfehlen die Behandlung in mehreren Schichten mit TimeMax Color. Hier stehen 10 verschiedene Farbtöne zur Auswahl! Hierbei verwenden wir für jede Colorschicht einen anderen Farbton. Dies machen wir, dass der Mechaniker während der Behandlung klar erkennen kann, ob er auch ALLE Stellen mehrfach konserviert hat. Als letzte Schicht verwenden wir, die von unserem Kunden, gewünschte Farbe.  Für Kunden die einen durchsichtigen Unterbodenschutz bevorzugen, empfehlen wir TimeMax UBS Clear.

Desweiteren stehen diverse Wachsmaterialien zur Verfügung.  Für stark beanspruchte Fahrzeuge, welche überwiegend im Gelände und auf Schotterpisten eingesetzt werden, verwenden wir einen zusätzlichen „Steinschlagschutz“. Das Produkt TimeMax Body ist schlagfest, widerstandsfähig und bietet somit einen idealen Schutz vor Steinschlägen in den Radkästen. Für Fahrzeuge die im Winterdienst eingesetzt werden und dadurch permanent Streusalz am Unterboden haftet, sollte eine frühzeitige Unterbodenkonservierung mit TimeMax UBS Strong durchgeführt werden.

Für die Hohlräume verwenden wir die sehr krichfähigen und gut haftenden Rostschutzfette TimeMax 1000 und TimeMax 2000. Das Produkt TimeMax 1000 ist äußerst krichfähig und wird bei uns für angerostete Hohlräume, sowie die Hohlräume am Unterboden verwendet. Beide Produkte werden für die Bearbeitung auf ca. 120°C erhitzt und flüssig mit einer 360° Sonde in die Hohlräume gespritzt.  Das Produkt TimeMax 2000 verwenden wir in Hohlräumen, die im Sommer durch die Sonne stark erhitzt werden (z.B. A-Säule und Motorhaube). Am Ende der Konservierungsarbeiten, behandeln wir besonders gefährdete Stellen wie z.B. Falze am Unterboden zusätzlich mit Seilfett.

arrow down
 

Fahrzeug komplettieren

Nach Beendigung der Konservierungsarbeiten, werden die Schutzfolien und Klebebänder am gesamten Fahrzeug entfernt. Alle demontierten Teile und Abdeckungen werden wieder eingebaut. Das Fahrzeug wird wieder vollständig komplettiert. Am Ende wird eine ausgiebige Endkontrolle durch unseren Meister durchgeführt. Im Nachgang erhält der Kunde über die professionelle Rostschutzbehandlung an seinem Fahrzeug kostenlos ein Dokumentationsbuch von uns überreicht!

previous arrow
next arrow

17127878731553169568 512

Slider

ERGEBNISSE

Rostschutzbehandlung April 2021

 

Rostschutzbehandlung April 2020

 

Rostschutzbehandlung September 2020

 
 

Wohnmobil Hymer 14 Jahre alt

Wohnmobil Hymer Neufahrzeug

Wohnmobil FIAT NEUFAHRZEUG

TRANSPorter VW CALIFORNIA 7 JAHRE alt

TOYOTA FJ CRUISER 13 JAHRE alt

SUZUKI JIMMY 1 JAHR alt

PIAGGIO PORTER 1 JAHR alt

MERCEDES SL AMG 17 JAHRE alt

BMW Z4 12 JAHRE alt


Wer keine unangenehme Überraschung erleben will, und sein Fahrzeug viele Jahre wertstabil nutzen möchte, sollte es bei uns professionell konservieren lassen.

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.